Fe­ri­en­zeit ist Mu­se­ums­zeit

Maye­ner Mu­se­en ha­ben vom 30. Sep­tem­ber bis 5. No­vem­ber 2017 täg­lich ge­öff­net!

Wenn in Rhein­­land-Pfalz und Nor­d­rhein-Wes­t­­fal­­len die Schü­ler ihre wohl­ver­dien­ten Fe­ri­en ge­nie­ßen, ver­zich­ten die Teams der Maye­ner Mu­se­en auf ih­ren Ru­he­tag um täg­lich von 10 – 17 Uhr Be­su­cher emp­fan­gen zu kön­nen. Egal, wel­ches Wet­ter der Herbst be­reit­hält, in Mayen fin­det sich ga­ran­tiert das pas­sen­de Mu­se­um da­für.

Lo­cken Son­nen­schein und an­ge­neh­me Tem­pe­ra­tu­ren nach drau­ßen, dann emp­fiehlt sich vor al­lem ein Aus­flug zum Vu­l­­kan­­park-Er­­le­b­­nis­zen­­trum „Ter­ra Vul­ca­nia“.  Die Aus­stel­lung „Stein­Zei­ten“ ent­führt den Be­su­cher in ei­nen leib­haf­ti­gen Stein­bruch. Er wird dort selbst zum Stein­ar­bei­ter und muss sich an­stren­gen, um den Stein zu ge­win­nen. Zie­hen, He­beln, Tra­gen ver­mit­teln ein Ge­fühl für die seit 7.000 Jah­ren bis heu­te be­trie­be­ne Ge­win­nung des vul­ka­ni­schen Schat­zes. Die in der Aus­stel­lung Stein­Zei­ten ver­mit­tel­te Vul­kan­land­schaft fin­det der Be­su­cher gleich ne­ben­an: Das Na­tur­schutz­ge­biet “Maye­ner Gru­ben­feld” führt in eine bi­zar­re Berg­bau­land­schaft mit Ab­bau­spu­ren aus un­ter­schied­li­chen Epo­chen.

Terra Vulcania Grubenfeld
In „Ter­ra Vul­ca­nia“ und auf dem Maye­ner Gru­ben­feld gibt es auch für die jün­ge­ren Gäs­te viel zu ent­de­cken. Foto: Stadt Mayen

Und wenn der Ok­to­ber nicht ganz so gol­den wird, es kühl oder gar reg­ne­risch ist, dann nichts wie hin ins Ei­fel­mu­se­um. Das mo­der­ne The­men­mu­se­um in der Ge­no­ve­va­burg ver­mit­telt auf meh­re­re Eta­gen al­les Wis­sens­wer­te rund um die Ei­fel. Und auch hier sind An­fas­sen und Aus­pro­bie­ren aus­drück­lich er­laubt! Wet­ter­fest ist auch ein Be­such im Deut­schen Schie­fer­berg­werk. 16 Me­ter un­ter der Ge­no­ve­va­burg herr­schen ganz­jäh­rig glei­che Tem­pe­ra­tu­ren. Im 340 Me­ter lan­gen Stol­­len-La­­by­­rinth kommt man ga­ran­tiert nicht ins Schwit­zen, wenn man den All­tag der Berg­leu­te er­lebt.

Also, Mu­se­um aus­wäh­len und eine „Ba­sis­kar­te“ für 6 Euro (Er­wach­se­ne) bzw. 3,50 Euro (Kinder/ermäßigt) an der Mu­se­ums­kas­se er­wer­ben und schon steht dem Be­such nichts mehr im Wege. Fa­mi­li­en er­hal­ten auf die Ba­sis­kar­te ei­nen Ra­batt (Ba­sis­kar­te Er­wach­se­ne 4,50Euro / Kin­der 2,60 Euro). Kin­der un­ter 1 Me­ter ha­ben frei­en Ein­tritt in al­len Mu­se­en. Wer meh­re­re Mu­se­en be­su­chen möch­te, kann spe­zi­el­le Kom­bi­kar­ten er­wer­ben. So gibt es eine Kom­­bi-Kar­­te für den Be­such von zwei Mu­se­en zum Preis von 9 bzw. 5 Euro er­mä­ßigt. Wer alle drei Mu­se­en be­su­chen möch­te, bucht eine „Pre­mi­um­kar­te“ für 12 bzw. 6,50 Euro er­mä­ßigt – ein Mu­se­ums­be­such ist so­mit im Ver­gleich zu den Ein­zel­ein­trit­ten kos­ten­frei!

Mit Ende der Herbst­fe­ri­en gel­ten dann wie­der die re­gu­lä­ren Öff­nungs­zei­ten. „Ter­ra Vul­ca­nia“ macht ab 6. No­vem­ber Win­ter­pau­se! Das Ei­fel­mu­se­um und das Deut­sche Schie­fer­berg­werk sind wei­ter­hin täg­lich – au­ßer frei­tags – ge­öff­net. Mehr In­for­ma­tio­nen über die Mu­se­en, Öff­nungs­zei­ten, Prei­se, Füh­run­gen und vie­les mehr fin­det man on­line un­ter  www.eifelmuseum-mayen.de und www.terra-vulcania.de.

Mirko Steffens
Mir­ko Stef­fens
Mir­ko hat aus der Fer­ne ein Auge auf die Re­gi­on. Man könn­te viel­leicht auch sa­gen, er hat den Blick auf das Ge­sam­te. Als Re­dak­ti­ons-As­sis­tent küm­mert er sich um die Ver­ar­bei­tung von Pres­se­mit­tei­lun­gen, so­wie den Po­li­zei­be­rich­ten und be­treut den Event-Ka­len­der von mayenerleben.de.

Schreib ei­nen Kom­men­tar

Wel­chen Kom­men­tar möch­test du hin­ter­las­sen?
Bit­te gib dei­nen Na­men hier ein

Neu­es­te Schlag­zei­len

Kei­ne Pau­se im THW Mayen

Im THW Mayen ist was los! Aus­bil­dung, Prü­fung und Prä­sen­ta­ti­on: die Hel­fer des Tech­ni­schen Hilfs­werk Mayen konn­ten sich ver­gan­ge­nes Wo­chen­en­de in ver­schie­de­nen Fel­dern be­tä­ti­gen.…

Wahl­aus­schuss Kom­mu­nal­wahl

Öf­fent­li­che Be­kannt­ma­chung der Sit­zung des Wahl­aus­schus­ses der Stadt Mayen Die 2. Sit­zung des Wahl­aus­schus­ses der Stadt Mayen für die Kom­mu­nal­wahl am 26.05.2019 fin­det am 29.…

Mit dem Ju­gend­scout ins Be­rufs­le­ben

Jun­ge Men­schen ha­ben manch­mal Schwie­rig­kei­ten ihr Le­ben selbst in die Hand zu neh­men. Auf­ga­be von Ali­sa Ra­kow, Ju­gend­scout bei der Kreis­ver­wal­tung Mayen-Ko­blenz, ist es,…

Team der Bau­ord­nung ver­stärkt

Bei der Stadt­ver­wal­tung Mayen ha­ben die­ser Tage drei neue Mit­ar­bei­ter ih­ren Dienst  an­ge­tre­ten: Seit 1. Mai ist Hei­ko Schil­ling beim städ­ti­schen Be­triebs­hof als Zu­satz­kraft.…
An­zei­ge
Zentrum für gutes Sehen

Meist­ge­le­sen

Die „Tier­quä­ler“ vom Lu­kas­markt

Be­reits vor Wo­chen mach­ten Tier­schüt­zer ge­gen Po­ny­rei­ten auf dem Lu­kas­markt front. Mit pau­scha­len An­schul­di­gun­gen und dra­ma­ti­schen Bil­dern rie­fen sie da­bei zum Boy­kott auf. Wir mach­ten uns selbst ein Bild und be­such­ten Ste­fan Büg­ler auf sei­nem Pony­ka­rus­sell.

Kein kö­nig­li­ches Bur­ger-Er­­le­b­­nis

Mit den Fast Food Re­stau­rants hat sich über Jahr­zehn­te eine ei­ge­ne Gas­tro­no­mie­kul­tur ent­wi­ckelt. Auch in Mayen. Wie also schnei­det der hie­si­ge Bur­ger King in die­sem Mé­tier ab?

Raub­über­fall in Kot­ten­heim

Kot­ten­heim. Am Don­ners­tag, 5. Ok­to­ber 2017, um 10:32 Uhr, fuhr ein 43-jäh­ri­ger Ge­schä­dig­ter mit dem Li­ni­en­bus, von der Hal­te­stel­le St. Veit in Mayen nach Kot­ten­heim…

Mon­go­li­sche Kü­che in den Lok­hal­len

Das Re­stau­rant Mon­gol be­fin­det sich in den Maye­ner Lok­hal­len, am Was­ser­turm und liegt da­mit weit au­ßer­halb des Stadt­kerns. Auf­grund der Lage bie­tet es zahl­rei­che…

Film­ver­gnü­gen un­ter frei­em Him­mel

Am Wo­chen­en­de hieß es am Gru­ben­feld wie­der „Film ab!“ un­ter frei­en Him­mel. Die VG Mayen hat­te ge­mein­sam mit dem Cor­so-Kino das Ge­län­de zu ei­nem…

Wo­hin geht‘s mit Lava Rock?

Lava Rock scheint an­ge­kom­men. Zu­min­dest an ei­nem Schei­de­weg. Die Kul­tur­i­n­i­ta­ti­ve Mayen (KIM) konn­te ihr Open-Air Fes­ti­val Lava-Rock mit dem Ter­min und dem Ge­län­de des…
X