TuS Mayen gründet Mayener Forum

0
701
Foto: Special Olympics Rheinland-Pfalz

Der TuS Mayen zeigt soziale und gesellschaftliche Verantwortung. Zusammen mit der Lebenshilfe Mayen-Koblenz, Special Olympics Rheinland-Pfalz, der Rhein-Zeitung sowie der Zeitung „Mayen am Wochenende“ hat der Verein jetzt ein „Mayener Forum“ gegründet, das regelmäßig wichtige Themen des Sportes und vom TuS Mayen diskutieren wird.

Der Startschuss erfolgt am 24.April 2018, 19.00 im Bürgerhaus in Mayen-Hausen. Unter dem Thema „Soziale und gesellschaftliche Verantwortung als Verein“ steht an diesem Abend steht die Jugendarbeit im Verein im Fokus. Es geht aber auch darum, wie Integration von  Menschen in den Verein gelingen kann. Hierbei spielt auch das Thema Inklusion eine wichtige Rolle. Kein Geringerer als Schalke 04 -Boss Christian Heidel wird dafür zu Gast beim TuS sein.

Im Interview mit dem bekannten Sportmoderator und TuS Freund Thomas Wagner wird Heidel  dieses spannende Thema diskutieren. Schließlich ist Fußball die einzige internationale Sprache der Welt. Sicher hat der Profi wertvolle Ideen und Impulse, wie Integration gelingen kann, wie man aus vielen unterschiedlichen Menschen – unterschiedlicher Nationalitäten und Persönlichkeiten –  ein Team formt, das gemeinsam erfolgreich ist.

Christian Heidels Besuch in Mayen findet zu einem spannenden Zeitpunkt statt. Eine Woche vorher empfängt Schalke am 18. April im Halbfinale des DFB-Pokals Eintracht Frankfurt. Gut denkbar also, dass der Ex-Mainzer als Finalist in die Eifel kommt. Es wäre Schalkes größter Erfolg der letzten Jahre.

Für den musikalischen Rahmen sorgt an diesem Abend Django Reinhardt.

SCHREIBEN SIE EINEN KOMMENTAR

Kommentieren Sie diesen Beitrag!
Bitte geben Sie Ihren Namen hier an