Burgfestspiele besuchten Luftwaffengeschwader

0
458
Luftwaffengeschwader
v.l. Oberst Holger Radmann, Kommodore Taktisches Luftwaffengeschwader 33, Schauspieler Jan Nicolas Bastel, Schauspieler Georg Lorenz, Regisseur Daniel Ris, Oberstleutnant Kristian B. Schaum, Zentrum Operative Kommunikation der Bundeswehr, Mayen. Foto: Bundeswehr/Nico Tennhardt

Einen ganz besonderen Recherche-Besuch machten in der vergangenen Woche der Intendant der Burgfestspiele Daniel Ris und zwei Schauspieler des Ensembles beim Taktischen Luftwaffengeschwader 33 der Bundeswehr in Büchel.

Daniel Ris inszeniert in diesem Sommer das aktuelle Schauspiel „Terror“ von Ferdinand von Schirach. Jan Nicolas Bastel spielt Major Koch, den Kampfpiloten der Bundeswehr, der sich vor Gericht verantworten muss. Georg Lorenz ist als Zeuge Oberstleutnant Lauterbach zu sehen, der im nationalen Lage- und Führungszentrum für Sicherheit im Luftraum zum Tatzeitpunkt seinen Dienst tat.

Durch die freundliche Vermittlung von Oberstleutnant Kristian B. Schaum aus dem Zentrum Operative Kommunikation der Bundeswehr in Kürrenberg kam nun diese außergewöhnliche Begegnung in Büchel zu Stande.

Der Kommodore des taktischen Luftwaffengeschwaders 33, Oberst Holger Radmann, konnte wirklich alle Fragen der Theaterleute beantworten, da er selbst früher exakt dieselben Einsätze geflogen ist, wie der Pilot im Stück. Anschließend wurde es noch aufregender für die Gäste, als sie in einer Halle einen Tornado und exakt die Waffensysteme besichtigen konnten, die in dem Gerichtsdrama eine Rolle spielen.

Höhepunkt war schließlich ein „Flug“ im Simulator. Für Jan Nicolas Bastel hatten die Offiziere genau das Szenario des Stücks vorbereitet, dass er auf der Bühne schildert. So flog er, mit Daniel Ris als Co-Pilot, sozusagen tatsächlich selbst diesen Einsatz. Für die Künstler war es eine große Hilfe und Bereicherung der Arbeit – und ein absolut unvergessliches Erlebnis. Das Ergebnis können die Zuschauer dann schon bald auf der Bühne erleben, denn „Terror“ feiert am 9. Juni Premiere.

Weitere Informationen über die Stücke des Sommers swoe die Möglichkeit der Online-Kartenbuchung gibt es unter www.burgfestspiele-mayen.de. Tickets für die Burgfestspiele Mayen gibt es außerdem auch bei Bell Regional, Touristikcenter, Rosengasse 5 in Mayen oder über die Ticket-Hotline unter: 02651 / 494942 oder unter tickets@touristikcenter-mayen.de

SCHREIBEN SIE EINEN KOMMENTAR

Kommentieren Sie diesen Beitrag!
Bitte geben Sie Ihren Namen hier an