Qua­li­täts­Stadt sucht Mit­strei­ter

Ser­vice­qua­li­tät für Kun­den durch star­kes Netz­werk stei­gern

Zum Jah­res­wech­sel 2019/2020 steht die er­neu­te Aus­zeich­nung als Qua­li­täts­Stadt (kurz Q-Stadt) an und die zer­ti­fi­zier­ten Qua­­li­­täts-Be­­trie­­be in Mayen freu­en sich über wei­te­re Mit­strei­ter, die sich in die Qua­li­täts­ge­mein­schaft ein­brin­gen wol­len. Je­des Un­ter­neh­men, wel­ches Teil der Qua­li­täts­Stadt Mayen sein möch­te, muss zu­nächst den ei­ge­nen Be­trieb nach den Maß­ga­ben der Ser­vice­Qua­li­tät Deutsch­land aus­zeich­nen las­sen und so be­le­gen, dass man im ei­ge­nen Un­ter­neh­men auf Ser­vice setzt.

Die Aus­zeich­nung kann in drei ver­schie­de­nen Stu­fen er­fol­gen, wo­bei die Stu­fe I mit dem ge­rings­ten Auf­wand zu er­rei­chen ist. Für jede an­ge­streb­te Stu­fe muss zu­nächst ein Mit­ar­bei­ter des Be­trie­bes zum Qua­li­täts­Coach ge­schult wer­den. Die Schu­lung dau­ert 1,5 Tage und kos­tet 349 € net­to. Das nächs­te Q-Se­­mi­­nar fin­det am 17./18.09. in Ko­blenz statt. Die wei­te­ren Ter­mi­ne und An­mel­de­mög­lich­kei­ten fin­det man un­ter https://www.q-deutschland.de/seminare/ .

Gro­ßer Pool an Ide­en und Bei­spie­len

Im An­schluss kann der Q-Coach die Zer­ti­fi­zie­rung des Un­ter­neh­mens on­line be­an­tra­gen. Hier­zu sind eine Ser­vice­ket­te zu bil­den so­wie zwei Wer­ke­zeu­ge für mehr Ser­vice­Qua­li­tät im Un­ter­neh­men aus­zu­wäh­len so­wie jähr­lich min­des­tens 1 Maß­nah­me zu bil­den. Das neue On­­li­ne-Tool bie­tet da­bei größt­mög­li­che Un­ter­stüt­zung und er­mög­licht die Be­an­tra­gung der Zer­ti­fi­zie­rung in we­ni­gen Mi­nu­ten. Wer sich zer­ti­fi­zie­ren las­sen möch­te, kann auf ei­nen gro­ßen Pool an Bei­spie­len zu­rück­grei­fen und so für das ei­ge­ne Un­ter­neh­men die pas­sen­den Ide­en aus­wäh­len. Die Aus­zeich­nung selbst kos­tet dann für 3 Jah­re je nach Un­ter­neh­mens­grö­ße zwi­schen 315 – 565 Euro zzgl. MwSt.. Be­trie­be, die be­reits ein zer­ti­fi­zier­tes QM-Sys­­­tem auf dem Ni­veau der ISO 9001 ha­ben, kön­nen sich im ver­ein­fach­ten An­er­ken­nungs­ver­fah­ren auch nach Ser­vice­Qua­li­tät, Stu­fe III aus­zeich­nen las­sen. Die An­er­ken­nung ist je nach Un­ter­neh­mens­grö­ße be­reits ab 95 Euro zzgl. MwSt. mög­lich.

In­ters­sier­te Be­trie­be sind ein­ge­la­den

Wer aus­ge­zeich­net ist, kann sich dann auch an den Ge­mein­schafts­ak­tio­nen der Qua­li­täts­Stadt Mayen be­tei­li­gen. Die­se Be­tei­li­gung ist grund­sätz­lich nicht mit Kos­ten ver­bun­den und dient der stär­ke­ren Ver­net­zung der Be­trie­be un­ter­ein­an­der über die un­ter­schied­lichs­ten Bran­chen hin­weg. Auch Be­trie­be, die der­zeit (noch) nicht zer­ti­fi­ziert sind, sind herz­lich zu den nächs­ten Tref­fen der Maye­ner Qua­li­täts­be­trie­be ein­ge­la­den um sich selbst ei­nen Ein­druck vom Ge­mein­schafts­pro­jekt zu ver­schaf­fen. Das nächs­te Tref­fen fin­det am 21. Au­gust 2019 in der Kreis­spar­kas­se Mayen, St. Veit Stra­ße 22 – 24, statt. Wer an ei­nem Tref­fen teil­neh­men möch­te oder mehr In­for­ma­tio­nen zur Zer­ti­fi­zie­rung des ei­ge­nen Un­ter­neh­mens braucht, mel­det sich bit­te bei der Q-Stadt-Ko­or­­di­­na­­to­­rin Jas­min Franz (Email: pressestelle@mayen.de oder Tel.: 02651 — 88 2203).

Marco Schmitz
Mar­co Schmitz
Mar­co lebt und ar­bei­tet als frei­er Jour­na­list in Mayen. Der Schwer­punkt sei­ner Tä­tig­keit liegt in den Be­rei­chen Kul­tur und Un­ter­hal­tung. Er schreibt für Zei­tun­gen und ist Au­tor Deutsch­lands ers­ter Stu­die über die Re­zep­ti­on von in­ter­ak­ti­ven In­hal­ten durch El­tern.

Schreib ei­nen Kom­men­tar

Wel­chen Kom­men­tar möch­test du hin­ter­las­sen?
Bit­te gib dei­nen Na­men hier ein

Neu­es­te Schlag­zei­len

Bei­rat für Mi­gra­ti­on und In­te­gra­ti­on wird am 27. Ok­to­ber ge­wählt

Die Stadt­ver­wal­tung Mayen macht auf den Wahl­ter­min für den Bei­rat für Mi­gra­ti­on und In­te­gra­ti­on auf­merk­sam: Die­ses wich­ti­ge Gre­mi­um wird am Sonn­tag, 27. Ok­to­ber für…

Die Stadt­bü­che­rei im­mer da­bei

Som­mer­zeit ist Rei­se­zeit und für vie­le ge­hört zum Ent­span­nen ein gu­tes Buch. Egal, ob nun ge­müt­lich am Strand, im Zug nach oder in der…

Orts­vor­ste­her zum „run­den“ Ge­burts­tag gra­tu­liert

Lo­thar Gei­sen, ist seit 2004 Mit­glied des Maye­ner Stadt­ra­tes und da­bei in ver­schie­de­nen Aus­schüs­sen ak­tiv. Au­ßer­dem ist er seit mehr als 15 Jah­ren als…

TUS schei­tert ver­dient im Halb­fi­na­le

Ver­gan­ge­nen Sams­tag, den 13. Juni stand die End­run­de des Kot­ten­hei­mer For­tu­na-Cups (bis 2018 Fran­zen-Cup) auf dem Pro­gramm. Im Halb­fi­na­le traf der TUS Mayen auf…
An­zei­ge

Meist­ge­le­sen

Die „Tier­quä­ler“ vom Lu­kas­markt

Be­reits vor Wo­chen mach­ten Tier­schüt­zer ge­gen Po­ny­rei­ten auf dem Lu­kas­markt front. Mit pau­scha­len An­schul­di­gun­gen und dra­ma­ti­schen Bil­dern rie­fen sie da­bei zum Boy­kott auf. Wir mach­ten uns selbst ein Bild und be­such­ten Ste­fan Büg­ler auf sei­nem Pony­ka­rus­sell.

Kein kö­nig­li­ches Bur­ger-Er­­le­b­­nis

Mit den Fast Food Re­stau­rants hat sich über Jahr­zehn­te eine ei­ge­ne Gas­tro­no­mie­kul­tur ent­wi­ckelt. Auch in Mayen. Wie also schnei­det der hie­si­ge Bur­ger King in die­sem Mé­tier ab?

Raub­über­fall in Kot­ten­heim

Kot­ten­heim. Am Don­ners­tag, 5. Ok­to­ber 2017, um 10:32 Uhr, fuhr ein 43-jäh­ri­ger Ge­schä­dig­ter mit dem Li­ni­en­bus, von der Hal­te­stel­le St. Veit in Mayen nach Kot­ten­heim…

Wie der TUS Mayen den Fuß­ball ver­bes­sern könn­te

Wer von den Maye­ner Fuß­ball­fans er­in­nert sich nicht ger­ne an ei­nen Abend im Au­gust 1989 zu­rück? Da­mals spiel­te der TUS Mayen in der höchs­ten…

Mon­go­li­sche Kü­che in den Lok­hal­len

Das Re­stau­rant Mon­gol be­fin­det sich in den Maye­ner Lok­hal­len, am Was­ser­turm und liegt da­mit weit au­ßer­halb des Stadt­kerns. Auf­grund der Lage bie­tet es zahl­rei­che…

Film­ver­gnü­gen un­ter frei­em Him­mel

Am Wo­chen­en­de hieß es am Gru­ben­feld wie­der „Film ab!“ un­ter frei­en Him­mel. Die VG Mayen hat­te ge­mein­sam mit dem Cor­so-Kino das Ge­län­de zu ei­nem…
X